Lebenslauf Herr Dr. EssigerLebenslauf Frau Dr. RitschelVita Berrin AlagözVita Susanne SchulteVita Kerstin KlammerDas TeamDie Zahnarztpraxis Hannover - LangenhagenDer Weg zur Zahnarztpraxis Dr. Essiger & Kollegen in Hannover - Langenhagen
Zahnarzt Hannover - Praxis Dr. Essiger - Startseite


Nous pouvons le faire à la perfection
Esthétique et charisme
Not tell me - show me
Anxiété
La qualité de la consultation
Durabilité/Qualité
Argents/coûts
Actualités
Heures de consultation/temps
Urgences Hannovre Langenhagen
TV presse
Web-Links
Offres d´emploi
Comment nous contacter
Imprimer
Newsletter
Sitemap
Exemples de cas - avant-ensuite - Not tell me-show me!

S'il vous plaît, faites attention:
 
Pour porter le compte aux lois de médecine sur le sujet "la Publicité comparative", nous faisons remarquer explicitement que les photos montrées ne peuvent correspondre naturellement pas à votre propre résultat initial ou résultat final, mais qu'il s'agit des cas de patient traités par nous même. Les photos mentionnées montrent les résultats d'original et ne sont changées jusqu'à la grandeur de partie et luminosité l'adaptation de contraste dans aucune manière par l'original.
 

Austausch herkömmlicher Keramikkronen mit Metallkernen gegen Vollkeramikkronen ohne Metallkern.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken

vorher:

1-0        
nachher:
       
Beschreibung:
Ziel der weiblichen 45-jährigen Patientin war es, die ästhetisch unschönen vollkeramischen Kronen herkömmlicher Art auszutauschen gegen Vollkeramik-Kronen aktuellster Art ohne Metallkern.

Bleaching - dauerhaftes Aufhellen von Zähnen
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
32            
nachher:
           
Beschreibung:
32-jährige Akademikerin, die in leitender Position tätig ist. Schmelzverfärbung durch Überfluoridierung im Kindesalter und dadurch bedingt eine große Farbdiskrepanz zu ihren etwas gelblicheren Zähnen. Bei Patientin wurde drei Mal Intensiv-Office-Bleaching angewendet, dadurch die Zahnfarbe erheblich aufgehellt und der Kontrast der unterschiedlichen Farben deutlich gemindert.

Kronen- und Wurzel- Bleaching an einem "toten Zahn" und Bleaching (Zahnaufhellung) an allen Frontzähnen, ästhetisches und dauerhaftes Füllungsmaterial als Ersatz für verbrauchte Füllungen.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken

vorher:

1            
nachher:
           
Beschreibung:
Die alten, unzureichenden Füllungen im Ober- und Unterkiefer Front- und Seitenbereich wurden bei dieser 30-jährigen hübschen Frau durch qualitativ hochwertiges Füllungsmaterial ausgetauscht.

Der wegen früherer Wurzelbehandlung braun verfärbte mittlere Schneidezahn wurde durch spezielles Bleaching passend zu den anderen Zähnen aufgehellt und die grosse Schneidekantenfüllung erneuert. Bei dem seitlichen Schneidezahn wurde die alte Krone entfernt und eine provisorische Krone hergestelt, weil hier das Weichgewebe noch modelliert werden soll.

Im Wesentlichen wurde der Fall also nur mit Hilfe perfekter Füllungen und dem Verfahren des Bleaching gelöst.

Wiederherstellung der Kau- und Sprechfähigkeit
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
33          
nachher:
            33
Beschreibung:
60-jähriger Patient, der nicht mehr im Restaurant Essen gehen konnte, weil sich sein Zahnersatz beim Kauen lockerte. Mit "Minimalaufwand" wurde sein vorhandener Zahnersatz umgearbeitet und auf vier gesetzten Implantaten im Unterkiefer befestigt, so dass er wieder voll kau- und sprechfähig wurde bei geringst möglichem finanziellem Aufwand.

Austausch von Amalgamfüllungen im Seitenzahnbereich und alten Kunststoffüllungen im Frontzahnbereich gegen keramische Füllungen.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
2          
nachher:
         
Beschreibung:
Im Ober- und Unterkieferseitenzahnbereich wurden die Amalgamfüllungen dieser 35jährigen Patientin ausgetauscht gegen zahnfarbenes, seitenzahnstabiles und dauerhaftes Füllungsmaterial. Gleiches erfolgte im Frontzahnbereich.

Der teilzahnlose Unterkiefer wurde mit zwei Implantaten und vollkeramischen Kronen versorgt.

Ersetzen einer alten randspaltigen kleinen Kunststofffüllung am linken seitlichen Schneidezahn im Oberkiefer gegen ein modernes hochwertiges Füllungsmaterial mit Optimierung der Aesthetik.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
34--23            
nachher:
34--23            
Beschreibung:
Bei diesem Patienten wurde vor der noch folgenden Zahnstellungskorrektur durch die heutigen kaum sichtbaren Möglichkeiten der Erwachsenenkieferorthopädie die alte randspaltige kleine Kunststofffüllung am linken seitlichen Schneidezahn im Oberkiefer gegen ein modernes hochwertiges Füllungsmaterial mit Optimierung der Aesthetik ausgetauscht.

Versorgung der vorgeschädigten Ober- und Unterkieferfront mit vollkeramischen Kronen, Austausch der Seitenzahnfüllungen gegen ein dauerhafteres Material.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
3        
nachher:
       
Beschreibung:
Der Seitenzahnbereich dieses 41-jährigen Patienten, der weder mit dem Aussehen noch mit der Kaufunktion seiner Zähne zufrieden war, wurde mit Keramikfüllungen versorgt, der Frontzahnbereich mit vollkeramischen Kronen.

Austausch verblendkeramischer Kronen gegen vollkeramische Kronen.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
4  

:

   Laborsituation    
nachher:
           
Beschreibung:
Der 45-jährige Patient war mit verblendmetallkeramischen (VMK) Kronen herkömmlicher Art versorgt und unter Anderem mit dem unbefriedigenden Erscheinungsbild dieser Art von Kronen nicht mehr zufrieden.

Ihn störte das "künstliche Aussehen", besonders deutlich bei Kunstlicht und direkt einfallendem Sonnenlicht bei diesem Kronentyp mit Metallkern.

Die Kronen wurden durch spezielle vollkeramische Kronen ersetzt.

Kieferorthopädische Erwachsenenbehandlung zur Veränderung der Zahnstellung ohne Überkronung, Herstellung einer ästhetischen Frontzahnfüllung.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
5        
nachher:
       
Beschreibung:
Dieser Fall einer 42- jährigen Patientin wurde erwachsenenkieferorthopädisch gelöst, d.h. durch Stellungsveränderung konnte die Funktion und das Aussehen der Zähne optimiert werden, das nächtliche Zähneknirschen (Abnutzung der Zähne, Kiefergelenkknacken, Muskelverspannungen) hörte auf und die Aesthetik der Zahnbögen wurde wesentlich verbessert.

Nur eine grosse Schneidezahnfüllung im Oberkiefer wurde erneuert- die noch intakten Goldversorgungen im Seitenzahnbereich sollten auf Wunsch der Patientin erhalten bleiben.

Austausch Edelmetallkronen gegen Zirkon-Oxyd-Vollkeramikkronen.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
6        
nachher:
       
Beschreibung:
35-jährige Patientin. Austausch von Edelmetallkronen gegen Zirkon-Oxyd-Vollkeramikkronen und Implantate für den linken seitlichen Schneidezahn und den linken zweiten Vorbackenzahn im Oberkiefer eingesetzt.

Austausch von Amalgam- und Kunststofffüllungen gegen ein zahnfarbenes dauerhafteres Material.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
7          
nachher:
         
Beschreibung:
Die 29-jährige Patientin wünschte den Austausch der verbrauchten Amalgam- und Kunststofffüllungen im Seitenzahnbereich gegen plastische Keramikfüllungen.

Der zum Teil überkronte Frontzahnbereich im Oberkiefer wurde aus Kostengründen vorübergehend mit Kunststoffkronen versorgt, aus gleichen Gründen wurde die notwendige Stellungskorrektur der Unterkieferzähne aufgeschoben.

Kieferorthopädie (Zahnstellungskorrektur) mit unsichtbaren Brackets.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
nachher:
8            
Invisalign®:
           
Beschreibung:
Diese 13-jährige Patientin entschied sich zur Stellungskorrektur ihrer Zähne für "unsichtbare Brackets" mit dem Invisalign® -Verfahren.

Frontzahnlückenversorgung mit Implantat, Knochenaufbau und keramischer Krone, Kieferorthopädie zur Stellungskorrektur der "schiefen Zähne".
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
9        
nachher:
     
Beschreibung:
Die 43-jährige Patientin wurde zur Korrektur der extrem starken Fehlstellungen im Unterkieferfrontzahnbereich kieferorthopädisch versorgt. Die Frontzahnlücke im Oberkiefer wurde mit Hilfe einer künstlichen Zahnwurzel (Implantat) und Aufbau des unfallbedingt fehlenden Knochens geschlossen.

Das sogenannte Weichgewebsmanagement ist zum Zeitpunkt der Fotos noch nicht abgeschlossen.

Austausch von Amalgam- und Kunststofffüllungen gegen ein zahnfarbenes dauerhafteres Material.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
10          
nachher:
         
Beschreibung:
Bei diesem 46-jährigem Patienten war am seitlichen Schneidezahn im Oberkiefer (Anm.: der zweite Zahn von der Mitte aus gezählt nach links) die Wurzel durch einen Unfall gebrochen, so dass der Zahn zu entfernen war.

Die Lücke wurde durch ein Implantat mit vollkeramischem Aufbau und vollkeramischer Krone versorgt. Eine Brücke konnte so vermieden werden. Wegen Randkaries erfolgte ein Austausch der Goldfüllungen und Kronen gegen keramische Füllungen und Kronen.

Therapie einer Patientin mit Kiefergelenkbeschwerden, farblich unansehnlichen und abgenutzten Frontzähnen im Engstand mit vollkeramischen Kronen nach individueller Vermessung in funktioneller Front- Eckzahnführung.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
11  
nachher:
 
Beschreibung:
Die 33-jährige Patientin litt unter starkem Zähneknirschen, Kiefergelenkknacken und Kopfschmerzen sowie unter der schlechten Zahnaesthetik. Die vorhandenen Zähne standen im starken funktionellen Fehlstand und waren wegen früherer Wurzelbehandlungen verfärbt sowie mit schlecht passenden Füllungen versorgt.

Nach funktioneller Vorbehandlung und Beschwerdefreiheit wurden der Ober- und Unterkiefer im Frontzahnbereich mit keramischen Kronen versorgt.

Austausch einer herkömmlichen Verblendmetall- Keramikkrone (VMK) im Frontzahnbereich gegen eine Vollkeramikkrone (VK).
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
12        
nachher:
       
Beschreibung:
Bei diesem 45-jährigem Patienten sollten wir uns auf dessen Wunsch vorerst beschränken auf den Austausch der unzureichenden alten Oberkiefer- Schneidezahnkrone.

Diese wurde nach Vorbehandlung durch eine spezielle vollkeramische Krone ersetzt.

Seitenzahnersatz durch Implantate und Versorgung mit keramischen Kronen.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
13        
nachher:
         
Beschreibung:
Die 52-jährige Patientin erschien mit unzureichenden, randspaltigen Kronen und schlechter Okklusion (Zusammenpassen der Ober- und Unterkieferzähne) sowie dem unbedingtem Wunsch nach festsitzendem Zahnersatz.

Zum Ersatz der fehlenden Seitenzähne wurden Implantate eingesetzt und diese und die natürlichen Zähne mit keramischen Kronen versorgt.

Der Unterkieferfrontzahnbereich soll nach Wunsch der Patientin erst in zwei Jahren behandelt werden. Dann wird das wichtigste Ziel die Verbesserung der Funktion und Kosmetik sein.

Vollkeramische Kronen im Oberkiefer sowie 2 Implantate zum Lückenschluß.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
14            
nachher:
           
Beschreibung:
Bei der 39 jährigen Patientin war es der Wunsch, dass für das Schließen der beiden Zahnlücken keine Brückenkonstruktionen eingesetzt werden sollten. Alle verbrauchten Kronen wurden durch vollkeramische Kronen ersetzt, auch die beiden Implantate damit versorgt.

Wiederherstellung der Kaufunktion und Kosmetik mit 5 Implantaten und Verblendmetall- Keramikkronen im Oberkiefer bei einer 55 jährigen Patientin.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
15            
nachher:
           
Beschreibung:
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aesthetische und funktionelle Restitution mit plastischen Keramikfüllungen.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
16            
nachher:
           
Beschreibung:
Den 52-jährigen Geschäftsmann störten die durch Fehlfunktion abgenutzten und verfärbten Unterkiefer-Schneidezähne. Der funtionellen Therapie folgte die aesthetische und funktionelle Restitution der Unterkieferfront mit plastischen Keramikfüllungen.

Lückenschluß durch Implantat mit vollkeramischer Krone.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
17          
nachher:
           
Beschreibung:
Der 56 jährigen leitenden Angestellten mußte wegen vollständiger Wurzelfraktur nach Wurzelfüllung alio loco vor vielen Jahren der rechte, hochstehende Eckzahn entfernt werden.

Die oberen Fotos zeigen die ehemalige Situation aus zwei Ansichten. Die Lücke wurde durch ein Implantat, dieses nach umfangreichem Hart- und Weichgewebeaufbau durch eine vollkeramische Krone versorgt.

Korrektur der Frontzahnstellung durch Kieferorthopädie beim Erwachsenen.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
18            
Zahnführung korrigiert:
     Lücken  geschlossen    
Beschreibung:
Die 32 jährige Patientin klagte über Kiefergelenkbeschwerden und die Lücken im Unterkieferfrontbereich sowie über den im Schräg-/ Staffelstand stehenden linken mittleren Schneidezahn (oberes linkes Bild).

Erwachsenenkieferorthopädisch wurde eine korrekte Fronteckzahnführung hergestellt (funktionelle Therapie), die Lücken geschlossen und der obere Schneidezahn ausgedreht (oberes rechtes Bild).

Das untere Bild zeigt den Endzustand nach Papillenrekonstruktion.

Nach parodontaler Therapie Umversorgung von herausnehmbaren in festsitzenden Zahnersatz.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
Röntgen:
19      Zahnersatz auf  Hilfsimplantaten
Zahnersatz vorher:
 
nachher:
 
Beschreibung:
Die Bilder zeigen den Zustand eines 67Jährigen Patienten, der mit insuffizientem Zahnersatz (herausnehmbare Prothesen) und schwerer Parodontalerkrankung zu uns kam.

Nach vorausgehender parodontaler Therapie wurde der Patient sofort mit festsitzendem Zahnersatz auf Hilfsimplantaten versorgt. Nach Osseointegration (Einheilung) der definitiven Implantate konnten Ober- und Unterkiefer dauerhaft mit festsitzendem Zahnersatz versorgt werden.

Wiederaufbau der Kieferknochen mit Knochenchips aus patienteneigenen Knochenzellen, Versorgung mit Implantaten.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
20      Oberkieferprothese
Oberkiefer-wiederaufbau:
    biotechnologischer Knochenaufbau im Labor
Langzeitprovisorium festsitzend:
Beschreibung:
Die Bilder zeigen die Situation eines 40 jährigen Mannes aus dem Medienbereich. Alle Zähne im Oberkiefer waren wegen Wurzelerkrankungen und schwerer Parodontaldefekte (Knochenabbau) nicht zu erhalten.

Die "wackelnde" Oberkieferprothese war gebrochen. Der Oberkiefer nach Entfernung der nicht erhaltungsfähigen Zähne wurde in großem Umfang mit Knochenchips aus patienteneigenen Knochenzellen aus dem biotechnologischen Labor wieder aufgebaut und mit Implantaten versorgt, so dass kein herausnehmbarer Zahnersatz mehr nötig war.

Anschließend erhielt der Patient ein Langzeitprovisorium, bis der Unterkiefer ebenfalls abschließend behandelt werden kann.

Umfangreichere Versorgung mit großflächigem Knochenaufbau auch zwischenzeitlich durch Hilfsimplantate immer festsitzend.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
Röntgendokumentation Ausgangssituation:
21      Einsatz von  Hilfsimplantaten
Einsatz von Hilfsimplantaten
     Einsatz von  Hilfsimplantaten
Einsatz von Hilfsimplantaten
     Abformumg des  Oberkiefers
Beschreibung:
Der Fall zeigt eine 45-jährige Chefsekretärin im Verlauf der Behandlung über die Röntgendokumentation.

Die Patientin konnte nach Entfernung der nicht erhaltungswürdigen Zähne im Ober- und Unterkiefer immer, auch in nur kurzen Zwischenphasen, festsitzend versorgt werden durch den Einsatz von temporären Implantaten (Hilfsimplantaten).

Auf Wunsch der Patientin wurde zuerst die Unterkieferversorgung, dann die des Oberkiefers vorgenommen. Ein Zwischenbild zeigt die natürlich schmerzfreie Situation während der Abformung des Oberkiefers.

Wackelnder herausnehmbarer Zahnersatz mit Hilfe von Implantaten durch festsitzenden Zahnersatz ersetzt.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
22            
nachher:
           
Beschreibung:
Der 64 jährige Patient litt unter dem herausnehmbaren Zahnersatz im Oberkiefer, der "wackelte, schlecht aussah und zum Kauen nicht zu gebrauchen war". Durch Implantate wurde der Patient in die Lage versetzt, sich wieder "wie ein junger Mann zu fühlen".

Kieferorthopädische Lösung einer schlechten Seitenverzahnung und lückig stehender Fronten.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
23        
nachher:
       
Beschreibung:
Die Bilder zeigen die kieferorthopädische Lösung einer schlechten Seitenverzahnung und lückig stehender Fronten bei einem hübschen 17-jährigen Mädchen im Vor- und Nachhervergleich.

Graziler Zahnersatz mit Hilfe von künstlichen Zahnwurzeln und Knochenaufbau (Implantaten).
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
24            
nachher:
           
Beschreibung:
Mit Hilfe von künstlichen Zahnwurzeln (Implantaten) konnte der 38 jährige Patient seinen ungeliebten, herausnehmbaren Zahnersatz endlich zur Seite legen und nun die unten abgebildete grazile Konstruktion tragen.

Graziler Zahnersatz mit Hilfe von künstlichen Zahnwurzeln (Implantaten).
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
25            
nachher:
           
Beschreibung:
Mit Hilfe von künstlichen Zahnwurzeln (Implantaten) und Knochenaufbau konnte der Patient seinen ungeliebten, herausnehmbaren Zahnersatz endlich zur Seite legen und nun die unten abgebildete grazile Konstruktion tragen.

Parodontalbehandlung und Aufhellen der Zahnsubstanz durch Office-Bleaching-Verfahren.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher::
26      Office-Bleaching-Verfahren
   
nachher:
     
Beschreibung:
Der 58 jährige Rechtswissenschaftler war parodontal stark erkrankt. Wegen Knochenabbau (Parodontose oder richtiger hier Parodontitis) waren viele Zähne stark gelockert.

Nach der Parodontalbehandlung wurde der Patient mit sogenannten langzeitprovisorischen Kronen versorgt, um die "Festigung" der zu erhaltenden Zähne abzuwarten.

Im Zuge der kosmetischen Aufwertung schon im Stadium der provisorischen Versorgung gefiel dem Patienten sein bisher nicht überkronter Eckzahn wegen der gelblichen Farbe nicht mehr. Der Zahn wurde mit einer neuen Zahnhalsfüllung versorgt und aufgehellt mit dem Office-Bleaching-Verfahren. Im Verlauf der viermaligen Bleaching-Behandlung ist die Aufhellung deutlich zu erkennen.

Nach ein bis zwei Jahren kann ein Auffrischungs-Bleaching durchgeführt werden. So kann man natürliche Zahnsubstanz schonen und Kosten im Vergleich zur Überkronung sparen.

Erwachsenenkieferorthopädische Behandlung mit unsichtbaren Brackets.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
27  
nachher:
 
Beschreibung:
Der 36 jährige Freiberufler/Akademiker fühlte sich beim Sprechen und Lachen gestört, weil er im Frontbereich des Ober- und Unterkiefers schiefstehende Zähne hatte. Coffein- Teein- und auch Rotweinbeläge setzten sich an den schwer zu putzenden Frontzähnen nach der Entfernung schnell wieder fest und verstärkten seinen Wunsch nach Abhilfe.

Nach kürzerer erwachsenenkieferorthopädischer Behandlung mit unsichtbaren Brackets waren seine beschriebenen Probleme dauerhaft beseitigt. Die innen geklebten "Retainer" sind beim Lachen und Sprechen nicht sichtbar, stören nicht beim Sprechen und werden nach ca. einem Jahr wieder entfernt. Bis dahin stabilisieren und sichern sie den Behandlungserfolg. Die Lücke im Unterkiefer wird mit einem Implantat versorgt.

Erwachsenenkieferorthopädische Behandlung mit unsichtbaren Brackets.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
28        
nachher:
       
Beschreibung:
Für den hier abgebildeten 39 jährigen Diplomingenieur, der im Seitenzahnbereich noch Edelmetallfüllungen trägt, gilt das Gleiche wie bei Fallbeispiel 27. Allerdings waren für diesen Patienten noch vorrangiger als Therapieziel die Beseitigung des nächtlichen Knirschens (ein Gelenkknacken hatte sich dadurch im Laufe der Jahre eingestellt) und das Stoppen der Zahnabnutzung (Abrasion) durch die kieferorthopädische Herstellung einer korrekten Front- Eckzahnführung.

Die Verbesserung der Kosmetik und der Putzfähigkeit waren für ihn quasi "Abfallprodukte".

Durch Überstellung des Kreuzbisses mit unsichtbaren Brackets und Optimierung der Kaufunktion wurde auch die Abrasion der Frontzähne gestoppt.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
29      
nachher:
     
Beschreibung:
Diese sehr hübsche 29-jährige Patientin litt unter ihrer Kreuzbissverzahnung. Die Unterkieferzähne stehen dabei fälschlicherweise vor den Oberkieferzähnen. Das bewirkt besonders deutlich bei Frauen ein vorstehendes und hohes (prominentes) Kinn.

Durch Überstellung des Kreuzbisses mit unsichtbaren Brackets konnte das Aussehen der jungen Frau entscheidend verbessert werden. Selbstverständlich erreichten wir auch die Optimierung der Kaufunktion und stoppten mit der Behandlung die Abrasion der Frontzähne.

Ablauf einer kieferorthopädischen Behandlung bei einer Erwachsenen.
>> Zur Großansicht Bilder anklicken
vorher:
30        und während der  kieferorthopädischen  Behandlung
nachher:
           
Beschreibung:
Der Unterkiefer dieser 38 jährigen Patientin zeigt extreme Fehlstellungen im Frontzahnbereich. Im Seitenzahnbereich sind Zähne noch mit Amalgam versorgt. Nach Abschluß der nur kurze Zeit dauernden kieferorthopädischen Behandlung war der Frontzahnbogen korrigiert und die Amalgamfüllungen wurden durch Keramikfüllungen ersetzt.

Der unsichtbar geklebte Retainer stabilisiert das Behandlungsergebnis vorübergehend und kann dann entfernt werden. Dieser kann auch quasi unsichtbar aus Nylon hergestellt werden.


Zahnarztpraxis
zertifiziert nach
Qualitätsnorm
DIN ISO 9001

Zur Startseite
Bitte beachten Sie unseren Hinweise: Gesetz über die Werbung auf dem Gebiete des Heilwesens | Datenschutzerklärung